„ChurCard“ Aktion von Chur Unihockey

Chur Unihockey ermöglicht allen „ChurCard“ Besitzerinnen und Besitzern, das NLA-Heimspiel vom Samstag, 7. Oktober 2017, gegen den UHC Thun kostenlos mitverfolgen zu können. Die Stadt Chur, Herausgeberin der „ChurCard“, und Chur Unihockey freuen sich auf viele Churerinnen und Churer als neue Gäste auf der Tribüne. Chur Unihockey möchte mit dieser Aktion einem neuen Publikum die Sportart Unihockey näher bringen. Eine ansprechende Zuschauerzahl und damit verbunden eine gute Stimmung zur Unterstützung unseres NLA-Teams ist ein weiteres Ziel dieser Aktion. Wir hoffen, dass sich viele neue Zuschauer von unserem Sport begeistern lassen und auch nach der „ChurCard“ Aktion unsere Heimspiele besuchen.

Hinweise:
Der rote Mittelsektor bleibt den nummerierten Sitzplatzabonnementen vorbehalten. Die Zuschauerkapazität in der GBC ist beschränkt. Es wird empfohlen frühzeitig vor Ort zu sein (Türöffnung ab 18.00 Uhr). Trotz „ChurCard“ besteht aus feuerpolizeilichen Auflagen keine Einlassgarantie.

Infos Chur Card

Bittere Niederlage gegen den HCR

Chur Unihockey machte gegen den HC Rychenberg Winterthur vier Mal einen Rückstand wett, ging kurz vor Spielende in Führung und muss sich trotzdem mit nur einem Punkt begnügen. Die Partie endete mit einer äusserst bitteren Niederlage nach Verlängerung.

Vorschau 4. Runde NLA

Nach einem rabenschwarzen Wochenende steht für die erste Mannschaft von Chur Unihockey der nächste Hochkaräter auf dem Programm. Am Sonntag empfangen die Bündner den HC Rychenberg Winterthur.

Enttäuschung in Zürich

Nach der herben Niederlage in Biglen gegen die Unihockey Tigers Langnau versprachen sich die Fans von Chur Unihockey eine entsprechende Antwort in Form einer starken Reaktion. Diese erfolgte jedoch nicht und Chur Unihockey musste sich mit 13:3 geschlagen geben.