Chur Unihockey gewinnt im Nachsitzen

Gegen Rychenberg Winterthur hat Chur Unihockey gestern in die Verlängerung müssen. Den dritten Punkt gaben die Churer beim 8:7-Heimsieg mit einer teils haarsträubenden Defensivarbeit und mit zwei Strafen in der Schlussphase aus der Hand.

Von Jonas Schneeberger suedostschweiz.ch

Zwei wegweisende Heimspiele für Chur Unihockey

Der Start nach der zweiwöchigen Nationalmannschaftspause misslang Chur Unihockey. Beim Auswärtsspiel gegen den UHC Uster am letzten Wochenende setzte es eine 5-7 Niederlage ab. Die Churer liessen vor 650 Zuschauern in der vollen Ustermer Buchholzhalle vor allem die nötige Effizienz vor dem gegnerischen Tor vermissen. Statt Platz 2 in der Tabelle heisst es nun Platz 6. Daher sind die zwei Heimspiele, diesen Donnerstag gegen den HC Rychenberg Winterthur sowie am Sonntag gegen den SV Wiler-Ersigen, wegweisend für den weiteren Saisonverlauf.

Chur taucht in Uster

Die Nati-Pause hat Chur Unihockey nicht gut getan: In Uster hat der Stadtclub gestern unnötig im achten NLA-Saisonspiel mit 5:7 verloren. Erst die fünfte Niederlage im 20. Vergleich gegen Uster.