Chur Unihockey darf weiter hoffen

Im gestrigen 17. NLA-Unihockeyspiel hat Chur mit 8:5 gegen Waldkirch-St. Gallen die Nase vorn gehabt. Die Entscheidung fiel aber erst im Schlussdrittel. Der Stadtclub hat den wichtigen vierten Rang nicht aus den Augen verloren.

Von Reto Voneschen suedostschweiz.ch

Chur jubelt in der 63. Minute

Chur Unihockey hat gestern auch das zweite Derby für sich entschieden. Der Stadtklub bezwang Alligator Malans dank einem lange wasserdichten Abwehrriegel und dank Sandro Cavelti, der in der Verlängerung das 6:5 erzielte.

Von Jonas Schneeberger suedostschweiz.ch

Chur schiesst sich warm fürs Derby

Chur Unihockey schiesst Grünenmatt auswärts mit 9:3 ab und setzt vor dem sonntäglichen Derby ein Ausrufezeichen in Richtung Malans.

Mit einer klaren Devise reisten die Churer gestern nach Grünenmatt. Die Bündner wollten beim Verfolger punkten um den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle nicht zu verlieren. Beide Teams starteten solide in der Defensive. Offensivakzente konnten nur die Bündner setzen und so kam es nicht unerwartet, als in der 13. Minute Joel Hirschi mit einem Weitschuss auf Pass von Paolo Riedi das Skore eröffnete. Kurz vor der Pause schob Topskorer Riedi dann selber zum 2:0 ein.

Zeitungsbericht “Schweiz am Sonntag”