Mutationen im Vorstand Chur Unihockey

Bei Chur Unihockey wird es auf nächste Saison hin einige Veränderungen im Vorstand geben. Gleich vier Kandidaten stellen sich an der Mitgliederversammlung vom 14. Juni zur Wahl.
Martin Bundi aus Trin soll die vakante Funktion des Finanzchefs übernehmen. Bundi ist Partner und Mitinhaber der BMU Treuhand AG in Chur sowie Mitinhaber und Verwaltungsratspräsident der HWSGR Höheren Wirtschaftsschule Graubünden.
Nach den vergangenen personellen Entscheidungen nominiert der Vorstand von Chur Unihockey zudem auch einen neuen Sportchef. Die Verantwortung für das Team der Nationalliga A soll neu der 40-jährige Daniel Kunfermann Maissen aus Domat/Ems übernehmen.
Mit Markus Barth, Mitglied der Geschäftsleitung der Rhätischen Bahn, möchte sich ein weiterer Wunschkandidat im Vorstand engagieren. Barth kandidiert für die Leitung des Ressort Marketing.
Das Quartett der Neuen wird durch Franco Battaglia vervollständigt. Er wird sich für die neu benannte Funktion des Vizepräsidenten zur Wahl stellen.

Miro Lehtinen zu Chur Unihockey – Sandro Cavelti verlängert – neues Kader bekannt

Chur Unihockey kann auch künftig auf die Dienste von Stürmer Sandro Cavelti zählen, zudem stösst mit Miro Lehtinen eine dritte Verstärkung von Schweizermeister Wiler-Ersigen zu den Churern. Ergänzt wird der Kader mit zwei weiteren U21-Akteuren. Damit hat der Verein die Kaderplanung für die Saison 2019/2020 weitgehend abgeschlossen.

Ausbildungsangebot für angehende Trainerinnen und Trainer «Leistungssport»

Um die Spieler optimal in ihrer Entwicklung zu unterstützen, ist es notwendig, dass Trainerinnen und Trainer über gute Kenntnisse in den einzelnen Altersabschnitten und Trainingsphasen verfügen. In jedem Altersbereich ist es wesentlich, auf das Können und die Aufnahmefähigkeit der Spieler einzugehen. Eine qualitative Ausbildung wird auch durch eine langfristige, stufengerechte Trainingserfahrung erreicht. Im Hinblick auf die Mitte September startende Unihockeymeisterschaft, bieten wir zwei Stellen für Assistenztrainer in unserem Fanionteam an. Die Nachwuchsförderung ist einer der zentralen Pfeiler in der Strategie des Bündner Traditionsvereins und soll auch in Zukunft weiter ausgebaut und professionalisiert werden. Für eine vorbildliche Nachwuchsförderung ist auch ein Zugpferd, die erste Mannschaft (NLA), nötig.