Chur Unihockey besiegt Waldkirch-St.Gallen 10:3

Chur Unihockey dreht im Schlussdrittel auf. Dank sieben Treffern im letzten Drittel hat Chur Unihockey gestern in der siebten NLA-Runde Waldkirch-St.Gallen mit 10:3 besiegt. Die Churer gehen damit als Tabellenvierte in die Länderspielpause.

Von Jonas Schneeberger suedostschweiz.ch

Chur Unihockey spielt am Donnerstag 24. Okt. gegen Waldkirch-St. Gallen

Chur Unihockey hat die letzten vier Spiele, dreimal Meisterschaft und einmal im Cup, alle gewonnen und mit dem 4. Tabellenrang den Anschluss an die Spitze geschafft. Am vergangenen Sonntag wurde im Cup der Viertelfinal erreicht. Chur Unihockey hat Unihockey Mittelland mit 12:2 deutlich geschlagen. Im letzten Drittel begeisterte Chur mit schnellem, gradlinigem Spiel und vielen Toren das Heimpublikum. Im Viertelfinal trifft Chur Unihockey am 24.11.2013 zuhause nun auf GC Unihockey.

30 Patrick Kellenberger

Churer Sieg trotz Aufholjagd

Unihockey Mittelland zeigte gestern in Olten einen grossen Kampf, musste sich am Ende Chur aber mit 6:7 beugen.

Der Favorit Chur war über in den ersten dreissig Minuten das grossmehrheitlich spielbestimmende Team. Mit dem Zwischenstand von 2:1 waren die Gäste indes eher schlecht bedient. Zahlreiche Chancen liessen die Bündner aus. Center Lukas Thierstein war es, der nach sechs Minuten das Skore eröffnete. Mittelland beantwortete die Gästeführung in Person von Rafael Wolf. Mit seinem ersten Saisontreffer der laufenden Saison stellte er den Gleichstand wieder her. Churs Topscorer Paolo Riedi trat nach 17 Minuten zum ersten Mal in Erscheinung. Nach einem langen Auswurf von Kellenberger erwischte Riedi Torhüter Jan Binder in der kurzen Ecke.