Chur gleicht mit Auswärtssieg die Serie aus

Im Startdrittel des zweiten Spiels in Thun dominierten die jeweiligen Powerplays. Vier der fünf Tore zur 3-2 Führung für die Churer erzielten die Teams in Überzahl. Flüchtigkeitsfehler hüben wie drüben sorgten dafür, dass im Mittelabschnitt nicht wirklich ein Spielrhythmus aufkam. Zuerst glichen die Thuner das Zwischenresultat aus. Sandro Cavelti war für die erneute Churer Führung verantwortlich. Diese Führung liessen sich die Churer bis zum Schluss nicht mehr nehmen. Das letzte Drittel hatten sie weitgehend unter Kontrolle. Erst als die Thuner ihren Goalie durch einen sechsten Feldspieler ersetzten, brachten die Berner Oberländer Gefahr vor das Churer Goal. Aus dem physisch sehr präsenten Churer Team fielen Jan Binggeli (2 Tore), Curdin Furrer (mit einigen starken Paraden) und der wie am Samstag zum Bestplayer gewählte Luzi Weber (2 Tore, 1 Assist) auf. Am Donnerstag, 8. März 2018/19.30 Uhr, geht es mit Spiel 3 in der Churer GBC weiter.

Das erste Spiel geht an die Thuner

Trotz einem klaren Churer Chancenplus im ersten Drittel führten die Gäste mit 0-2. Die Thuner spielten äusserst clever und zeigten eine unerbittliche Effizienz vor dem Bündner Goal. Zum meistbeachtesten Berner avancierte der Gäste-Goalie, Sven Körner. Der Bestplayer des UHC Thun brachte die Churer mit seinen Paraden schier zur Verzweiflung. Seine Vorderleute machten aber ebenfalls einen guten Job. Dies resultierte bis zur 50. Minute in einer 2-7 Führung für den UHC Thun. Die lange ersehnte Aufholjagd der Churer kam zu spät. Der 6-7 Anschlusstreffer, gleichzeitig das Schlussresultat, fiel erst 30 Sekunden vor Spielende. Die Gelegenheit zur Reaktion haben die Bündner am Sonntagabend im Spiel 2 in Thun, 19.30 Uhr.

Verlängerung Luzian Weber

Luzian Weber, aufgewachsen in Nesslau/SG, lernte sein Unihockey-ABC beim UHC Nesslau Sharks. Auf die Saison 2012/2013 wechselte der Toggenburger in die U21 von Chur Unihockey und wurde mit diesem Team gleich Schweizermeister. Seine ersten NLA-Partien bestritt der 24-jährige St. Galler in der darauffolgenden Saison. Seit 2014/2015 leistet der physisch präsente Verteidiger solide Arbeit im Churer NLA-Defensivaufgebot. Wir freuen uns, dass Luzian Weber seinen Vertrag für ein weiteres Jahr verlängert hat. Er wird seine insgesamt fünfte Saison für Chur Unihockey in Angriff nehmen.