Chur Unihockeys Kaderplanung schreitet weiter voran

Kim Hyrkkönen und Chur Unihockey haben den bis 2020 laufenden Vertrag um eine weitere Saison bis Ende 2020/21 verlängert. Hyrkkönen gehört für Sportchef Daniel Kunfermann Maissen zu den positiven Überraschungen der vergangenen Saison. Der 19-jährige war in der vergangenen Saison mit 28 Skorerpunkten nach Sandro Cavelti, der produktivste Spieler des Teams. Bereits in seinem jungen Alter ist der Finne ein Antreiber im Churer Offensivspiel. Mit der Vertragsverlängerung können die Churer ihren umworbenen Center halten.

Weiter werden auf die kommende Saison, die beiden U21-Nachwuchsspieler Noah Brunold und Gian Candrian ins Fanionteam rücken. Die beiden Nachwuchsspieler gelten als grosse Hoffnung für die Zukunft und somit für die weitere positive Vereinsentwicklung von Chur Unihockey. Die Nachwuchsförderung ist einer der zentralen Pfeiler in der Strategie des Bündner Traditionsvereins. Die Vereinsstruktur ermöglicht es dem eigenen Nachwuchs, die gesamte Unihockey-Ausbildung zu durchlaufen und schlussendlich auf höchstem Niveau, in der NLA oder in einem Breitensportteam seiner Freizeitaktivität nachzugehen.