10 Minuten aus dem Konzept

Chur Unihockey erzielte zwar den ersten Treffen der Partie, verlor aber den roten Faden und damit das Spiel im Mitteldrittel, wo Floorball Köniz innert kurzer Zeit auf 7:3 davon ziehen konnte. 

Nach einem konzentrierten Start eröffnete Kim Hyrkkönen das Spiel auf Pass von Daniel Sesulka mit dem ersten Treffer für Chur. Kurze Zeit später spielte Andreas Nordh Christoph Reich geschickt aus und erzielte den Ausgleich. Jonas Ledergerber erhöhte noch im ersten Drittel zum 1:2 und Sandro Cavelti glich auf Pass von Marcel Stucki wiederum aus. Kurz vor der Pause schoss Pascal Michel das dritte Tor für die Gäste.

Das zweite Drittel -oder zumindest die Hälfte davon- war der entscheidende Spielabschnitt. Silvan Bolliger traf zum 4:2 bevor die Churer Fans die Kombination und das daraus resultierende Tor von Miro Lehtinen und Kim Hyrkkönen bejubeln konnten. Der verletzungsbedingte Goaliewechsel bei Chur sorgte dann für den Beginn einer Schwächephase mit vielen individuellen Fehlern. Köniz zog durch Tore von Stefan Hutzli und wiederum Bolliger sowie Ledergerber davon. Chur fing sich aber wieder auf und konnte auf 4:7 vor der Pause verkürzen. Dazu beigetragen hat auch Sandro Breu, der im Mitteldrittel unverhofft zum Einsatz kam und immer besser ins Spiel fand.

Im dritten Drittel erzielte Silvan Bolliger seinen dritten Treffer. Die Churer verkürzte den Abstand ein weiteres Mal durch Miro Lehtinen auf Pass von Mario Jung. Weiter ging die Aufholjagd nicht. Die Hypothek aus dem Mitteldrittel war zu gross. Gegen die Churer, die ohne Torwart und dafür mit einem 6. Feldspieler agierten gelang Reto Baumann noch ein „empty netter“ zum Schlussresultat von 5:9.

Das nächste Heimspiel findet in der Sportanlage Gewerbliche Berufsschule Chur am Samstag, den 30. November 2019 um 19:00 Uhr gegen den UHC Thun statt.

Matchtelegramm Swissunihockey

Chur Unihockey – Floorball Köniz 5:9 (2:3, 2:4, 1:2)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 441 Zuschauer. SR Schuler/Sprecher.
Tore: 5. K. Hyrkkönen (D. Sesulka) 1:0. 6. A. Nordh (S. Bolliger) 1:1. 16. J. Ledergerber (M. Maurer) 1:2. 19. S. Cavelti (M. Stucki) 2:2. 20. P. Michel (F. Michel) 2:3. 21. S. Bolliger 2:4. 21. K. Hyrkkönen (M. Lehtinen) 3:4. 24. J. Ledergerber (F. Michel) 3:5. 25. S. Hutzli (A. Nordh) 3:6. 28. S. Bolliger (S. Hutzli) 3:7. 31. M. Lehtinen 4:7. 43. S. Bolliger (S. Hutzli) 4:8. 44. M. Lehtinen (M. Jung) 5:8. 59. R. Baumann 5:9.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz.