Chur verliert das Cup-Derby

Ein gut organisiertes Chur forderte zwei Drittel lang die Malanser Alligatoren und ging in dieser Spielphase auch in Führung. Im letzten Drittel fanden die Herrschäftler aber zu ihrem sicheren Ballspiel zurück und konnten den Match für sich entscheiden.

Chur startete ohne Abtasten ins zweite Derby dieser Saison. Bereits nach 47 Sekunden erzielte Kim Hyrkkönen nach einer schönen Kombination mit Dennis Blomberg das 1:0. In den folgenden Minuten herrschte eine ungewohnte Ruhe vor dem Churer Tor. Chur versuchte den Druck aufrecht zu erhalten. Malans behielt die Ruhe, bis Jarkko Nurmela vor dem Churer Tor vergessen ging. Er erzielt nach einem präzisen Querpass von Dan Hartmann das 1:1. Nach einem Ballverlust im eigenen Drittel entstand in der 8. Minute eine Überzahlsituation vor dem Churer Tor, so dass Jarkko Nurmela erneut ein Tor erzielen konnte. Malans setzte mit einem frühen Forechecking nach. Die Zuschauer waren erwacht. Chur stand in dieser Spielsituation tief, liess Malans das Spiel aufbauen und versuchte mit schnellen Vorstössen den Anschlusstreffer zu realisieren. So entstand ein offener Schlagabtausch. In der 12. Minute tauchte Sandro Cavelti vor dem gegnerischen Torwart auf, konnte den Ball aber nicht im Tor plazieren. Bereits beim nächsten Angriff musste Christoph Reich gegen die anstürmenden Malanser klären. Als 14.06 Joel Friolet für 2 Min. (Stockschlag) auf die Strafbank musste, hielt Malans geschickt den Ball in den eigenen Reihen, so dass sich Chur erst nach 1 Minute im gegnerischen Drittel installieren konnte. Der erste Schuss von Marcel Stucki wurde von Malans noch geblockt. Der Ball blieb in den Churer Reihen. Nach einem schönen Querpass von Kim Hyrkkönen auf Dennis Blomberg schoss der Churer Top-Skorer den wichtigen Treffer  zum 2:2. 

Im zweiten Drittel ging der Cupfight mit hoher Intensität weiter. Bereits nach der 3. Minuten fingt Manuel Rieder einen Pass ab,  passte auf Marcel Stucki und dieser erzielte mit einem herrlichem Schuss das 3:2. Chur attakierte nun die Alligatoren früher. Es folgten einige schöne Ballkombinationen der jungen Churer Spieler. Nach Bodenspiel erhielt Chur erneut eine Überzahlchance. Die Churer konnten sich diesmal schnell installieren. Es folgte ein wunderbarer Schuss von Miro Lehtinen zum 4:2. Malans warf nun alles nach vorne und reagierte. Chur konnte sich aber immer wieder befreien und zu gefährlichen Gegenstössen ansetzen. Das Passspiel von Malans war nicht mehr so zwingend wie noch im Meisterschaftsderby. Nach einer Strafe gegen Chur folgte wieder der präzise Querpass auf Jarkko Nurmela, der den für Malans wichtigen Anschlusstreffer zum 4:3 erzielen konnte. In der 39. Minute verhinderten beide Torhüter mit Grosstaten ein weiteres Tor.

Im dritten Drittel drückte Malans nun auf den Ausgleich. Es folgten aber auch sehenswerte Aktionen der jungen Churer. In der 46. Minute überraschte jedoch ein Weitschuss durch zahlreiche Beine die Hauptstädter und der Malanser Verteidiger Christian Flütsch realisierte den Ausgleich zum 4:4. Nach einer weiteren Strafe gegen Chur, Kim Hyrkkönen sass auf der Strafbank, konnte Jarkko Nurmela die erneute Führung von Malans zum 4:5 realisieren. Malans liess jetzt den Ball in den eigenen Reihen laufen und hatte die Ballsicherheit zurück gewonnen. Damit konnten sie die Gefahr vom eigenen Tor weghalten. Auch ein Timeout der Churer konnte daran nichts mehr ändern. Nach einem Ballverlust Churs folgte der Empty Netter durch Dan Hartmann zum 6:4.

Zeit zum Ausruhen bleibt nicht. Bereits heute Abend um 19.00 Uhr folgt das Meisterschaftspiel in der GBC gegen Wiler-Ersigen.

Best Player
Alligator Malans: Jarkko Nurmela
Churunihockey: Daniel Sesulka

Matchtelegramm Swissunihockey
Chur Unihockey – UHC Alligator Malans 4:6 (2:2, 2:1, 0:3)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 538 Zuschauer. SR Hohler/Koch.
Tore: 1. K. Hyrkkönen (D. Blomberg) 1:0. 5. J. Nurmela (D. Hartmann) 1:1. 8. J. Nurmela (J. Schnell) 1:2. 16. D. Blomberg (K. Hyrkkönen) 2:2. 24. M. Stucki (M. Rieder) 3:2. 29. M. Lehtinen (M. Stucki) 4:2. 35. J. Nurmela (K. Berry) 4:3. 46. C. Flütsch (J. Friolet) 4:4. 48. J. Nurmela (K. Berry) 4:5. 60. D. Hartmann 4:6.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey. 2mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.