Play-Off Spiel 3

Ein Empty-Netter rückte für die anstürmenden Churer den Sieg in weite Ferne. Der Drei-Tore-Rückstand konnte im 3. Drittel zwar auf 5:4 reduziert werden und der Goalie musste in den letzten Minuten einem sechsten Feldspieler weichen. Dies brachte dann aber das Entscheidungstor für Malans.

Das Spiel startete für Chur unterschiedlich. Bereits nach 16 Sekunden mussten sie drei Torschüsse der Malanser aufs eigene Tor verbuchen. Davon traf einer sogar ins Tor. Dan Hartmann schoss die Alligatoren früh in Führung. Eine Antwort von Chur liess auf sich warten. Kaum Ballbesitz und viele Fehler in der Verteidigung führten dazu, dass Malans die Oberhand im Spiel behauptete. Erst in der 12 Minute erwachte Chur.  Dennis Blomberg erhielt denn Ball in der gegnerischen Ecke und spielte diesen sofort durch den Slot zu Joel Hirschi. Dieser beförderte den Ball dann weiter in das gegnerische Tor und die Partie war erneut ausgeglichen. Kurz nach dem Tor fiel eine Strafe gegen Malans und Jan Binggeli verschaffte Chur mit einem wichtigen Treffer die Führung. Doch wenig später musste Jan Binggeli für 2 Minuten auf die Strafbank. Auch Malans wusste die Überzahl zu nutzen und so stand es 2:2. Kurz vor Drittelsende gelang Malans noch den erneuten Führungstreffer zum 3:2. zu erzielen.

Das Mitteldrittel startete wie das erste. Es fiel ein schnelles Tor für Malans und die Alligatoren waren erstmals mit zwei Toren in Führung. Chur fiel es weiterhin schwer sich zu wehren und den Ball in den eigenen Reihen zu kontrollieren. Doch weitere Tore oder sonstige nennenswerte Situationen blieben in diesem Drittel aus.

Auch im Schlussdrittel musste Chur ein schnelles Tor hinnehmen. Dan Hartmann traf erneut nach nur 34 Sekunden. Chur machte aber einen wacheren, aktiveren Eindruck. Sie arbeiteten nun mehr und dies wurde in der 45. Minute belohnt. Auf Zuspiel von Tino Mettier traf Daniel Gerber und verkürzte so den Rückstand auf 5:3. Ein weiteres Tor fiel in Unterzahl für Chur. Als Joel Hirschi auf der Strafbank sass, antwortete Sandro Cavelti mit einem Tor 8 Minuten vor Schluss. Doch der erhoffte nächste Treffer blieb aus. So machte David Rytych in der 59. Minute dem sechsten Feldspieler platz. Dies nutzte Joel Bärtschi für sich und die Alligatoren aus und erhöhte das Resultat zum Spielende von 6:4.

In der Serie ist Chur nun mit 3:0 hinten. So kann am nächsten Samstag im Thomas Domenig Stadion der UHC Alligator Malans die Serie bereits vorzeitig für sich entscheiden. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel und hoffen dass sich Chur bis dahin gut vorbereitet hat.

UHC Alligator Malans – Chur Unihockey 6:4 (3:2, 1:0, 2:2)
Turnhalle Lust, Maienfeld. 893 Zuschauer. SR Preisig/Schädler.
Tore: 1. D. Hartmann (K. Berry) 1:0. 12. J. Hirschi (D. Blomberg) 1:1. 13. J. Binggeli (P. Riedi) 1:2. 14. K. Berry (M. Karlander) 2:2. 20. M. Karlander (J. Bärtschi) 3:2. 22. C. Camenisch (J. Bärtschi) 4:2. 41. D. Hartmann (J. Friolet) 5:2. 45. D. Gerber (T. Mettier) 5:3. 53. S. Cavelti (Luzi Weber) 5:4. 59. J. Bärtschi 6:4.
Strafen: 3mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (K. Berry) gegen UHC Alligator Malans. 4mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey.