Renato Schneider beendet eine lange Karriere

Nach den bereits kommunizierten Vertragsverlängerungen (Marcel Stucki, Jani Westerlund, Jan Binggeli, Andrin Zellweger, Mario Jung, Luzian Weber, Luzi Weber, Sandro Breu) geben wir eine weitere Veränderung zum NLA-Kader bekannt.

Mit Renato Schneider verlässt ein Churer Urgestein die NLA. Der 31-jährige Verteidiger und ehemalige Team-Captain war ein äusserst sicherer Wert in der Churer Verteidigung. Mit seinen unverkennbaren Läufen in Richtung des gegnerischen Goals brachte unsere Nummer 7 auch viel unberechenbare Offensivkraft ins Churer Spiel mit ein. Mit dem schussstarken Renato Schneider geht nicht nur ein Feldspieler verloren, sondern auch viel Erfahrung und Kompetenz auf und neben dem Spielfeld.

Renato Schneider bezeichnete Chur Unihockey als Leidenschaft. Dies hatte er auch so gelebt. Seit 1994 durchlief er zuerst beim UHC Rot-Weiss Chur verschiedene Juniorenstufen. Ab dem Fusionsjahr 2004 gehörte Renato Schneider immer zum Churer NLA-Kader. Chur Unihockey hielt er bis zum Ende der vergangenen Saison 2017/2018 die Treue. In weit über 300 NLA-Spielen* erzielte er mehr als 100 Tore* und mehr als 110 Assists*. Dank seinem Talent und seiner Einsatzbereitschaft durfte sich Renato Schneider auch 34 Mal das Trikot der Schweizer Nationalmannschaft überstreifen.

Wie bedauern den Rücktritt von Renato Schneider ausserordentlich, verstehen aber seine Beweggründe nach insgesamt 24 Jahren mit Unihockey, 14 Jahre davon auf höchster nationaler Stufe. Uns bleibt somit der riesengrosse Dank an Renato Schneider für seine jahrelange Treue, sein Herzblut und seinen unermüdlichen Einsatz für Chur Unihockey. Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute.

 

*(Leider ist die persönliche Statistik von Renato Schneider via www.swissunihockey.ch nicht vollständig vorhanden)