Medienmitteilung

Westerlund neuer Cheftrainer
Fischer tritt von allen Ämtern zurück

Chur Unihockey verpflichtet per sofort Jani Westerlund als neuen Cheftrainer der NLA-Mannschaft. Der 50-jährige Finne wird heute in Chur eintreffen und am Abend bereits erstmals das Training des Teams leiten. Westerlund ersetzt Daniel Hahne, der Anfang Dezember freigestellt wurde. Der in den letzten Wochen als Cheftrainer ad interim tätige Lukas Thierstein wird wieder sein ursprüngliches Amt als Assistent einnehmen.

Die Verpflichtung des äusserst erfahrenen Westerlund konkretisierte sich erst zwischen Weihnachten und Neujahr aufgrund der weiterhin nicht befriedigenden Resultate des Teams. Chur Unihockey erhofft sich von Westerlund neue Inputs für die Mannschaft und die Playoff-Qualifikation. Der Vertrag mit Westerlund ist vorerst bis Ende der laufenden Saison gültig. Über eine Verlängerung wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Westerlund führte von 1999 bis 2002 die Schweizer Herren Unihockey-Nationalmannschaft und arbeitete bereits von 1996 bis ins Jahr 2000 als Cheftrainer bei Rot-Weiss Chur, einem der Vorgängervereine von Chur Unihockey. Zuvor stand Westerlund in Spielerdiensten von Alligator Malans. Die letzten Jahre war Westerlund als Sportchef des Aländischen Sportverbandes tätig.

Derweil stellt Andreas Fischer alle seine Ämter im Verein per sofort zur Verfügung. Fischer übernahm Anfang November das Sportchef-Amt und übergab gleichzeitig sämtliche präsidialen Tätigkeiten dem Gesamtvorstand. Zudem unterstützte er in den letzten Wochen den Coaching-Staff der Churer. Er begründet seinen sofortigen Abgang primär mit internen Differenzen in der Trainersuche.

Chur Unihockey bedankt sich bei Andreas Fischer für sein Engagement in den letzten zwei Jahren und wünscht Ihm für seine Zukunft viel Erfolg.

 
Auskunft erteilt:
Fabio Caruso, Vizepräsident