Spiegelbild der Qualifikation

Das letzte Spiel der Qualifikation bei Zug United war das Spiegelbild der bisherigen Saison. Am Kampf und Einsatz mangelte es nicht. Aber erneut ungenügend war das Defensivverhalten und die Sorge zum Ball. Mit ungezwungenen Fehlern verhalf man dem Gegner zu Vorteilen. Wollte man Punkte erlangen, musste man in der Offensive Risiken eingehen. Dies wiederum wirkte sich auf das Verteidigungsspiel aus.

Dieser Sieg tut gut

Chur Unihockey kontrollierte das letzte Quali-Heimspiel über weite Strecken und gewann vor 303 Zuschauern gegen die Kloten-Bülach Jets mit 8-4. Ein über drei Linien ausgeglichenes Churer Team zeigte eine gute Leistung. Aus dem Kollektiv fielen zwei Spieler besonders auf. Paolo Riedi erzielte drei Tore und holte sich einen Assistpunkt ab. Mit einer tadellosen Leistung und zwei Toren holte sich Andreas Bürer die Bestplayer-Auszeichnung ab.

Unihockey pur

Es steht ein intensives Unihockey-Wochenende bevor. Das NLA-Team beendet die Qualifikationsphase mit einer Doppelrunde. Für die U18- und U21-Teams beginnen die Playoffs. Vor allem der Samstag hat es, mit vier Partien in der heimischen GBC, in sich. Um 10 Uhr spielt die U18, gefolgt vom ersten Playoff-Spiel des U21 Teams von piranha chur um 13 Uhr. Danach tritt unsere U21 Equipe um 16 Uhr an. Das NLA-Team beendet diesen Super-Samstag mit dem Match ab 19 Uhr.